Author Topic: Sturmfock setzen ohne Rollreffanlage anzufassen  (Read 969 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline tefawi

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 57
Sturmfock setzen ohne Rollreffanlage anzufassen
« on: 02 September, 2013, 21:06:54 »
Hallo zusammen,
ich habe eine C 27 mit fürlex Rollreffanl.

Nun würde ich gerne bei Starkwind nicht die Genua gereft fahren, sondern die Sturmfock setzen. Diese könnte ich mit dem freien Spie-Fall setzen und mit der Genuaschot anschlagen. Funtioniert das? Im Fock ist ein  Drahtvorliek vorhanden. Hat jemand erfahrung???

Netter Gruß
Gerhard

Offline BJ

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 973
  • Gender: Male
    • BJSoft
Re: Sturmfock setzen ohne Rollreffanlage anzufassen
« Reply #1 on: 03 September, 2013, 09:10:46 »
Ich werde ebenfalls ein so genannte Solent Stay benutzen.

Offline tefawi

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 57
Re: Sturmfock setzen ohne Rollreffanlage anzufassen
« Reply #2 on: 06 September, 2013, 22:16:38 »
Ja, dieses Solent Stay ist eine gute Sache, aber ich meine, das ich mit dem Spyfall, das bei mir im Mast läuft, die Sturmfock, die ja dann unten hinter dem Rollreff angeschlagen wird, am dem eingearbeitetem Drahtvorliek hochziehe. So kann ich die frei werdende Genuaschot nutzen oder eine kleine neue für die S-Fock. wie denkst du darüber? da kann im Rick ja nichts passieren, oder dem Segel, weil es ja eh an dem Drahtvorliek mit Bronzeklemmen angeschlagen wird. das meint, ich kann mir eine zweite Vorstag sparen....

Netter Gruß
Gerhard

 


BJSoft